2010: Ein Blick zurück, literarisch gesehen

Veröffentlicht am von 0 Kommentare

Schönste Lesung: die Veranstaltung im Oldenburger Art Café mit der Geigerin Birgit Rabbels. Herrlich! Ich hätte auch gerne weniger gelesen, wenn sie mehr gespielt hätte.
Kurioseste Lesung: Die Ladys‘ Crime Night in Berlin. Nach den sechs Minuten Lesezeit gab’s einen strammen Tusch von der Big Band. Auf einen Meter Entfernung ist man danach nicht nur hellwach, sondern hat auch ein dezentes Klingeln im Ohr 😉
Schwierigste Lesung: die Ladys‘ Crime Night in Oldenburg. Ich dachte, die Moderation wupp‘ ich mit links (hatte mich schließlich ordentlich vorbereitet), fand es aber gar nicht so einfach, die Kolleginnen im lockeren Plauderton anzusagen.
Spannendste Recherche: der Besuch im rechtsmedizinischen Institut im Oldenburg. Eigentlich bin ich ja ein Medizin-Weichei, aber was tut man nicht alles für die Authentizität der literarischen Darstellungen…
Bester gekaufter Roman: Die schärfsten Gerichte der tatarischen Küche von Alina Bronsky. Ich habe die Hauptfigur gehasst, den Roman aber in einem Rutsch durchgelesen.
Schwierigstes Kapitel: Nummer 5 meines Roman-Projektes. Im Mittelpunkt steht ein Schwenk ins Privatleben, und ich war nicht ganz sicher:  Wie viel will/soll der Leser wissen?
Netteste Entdeckung: der Sony-E-Book-Reader. Ich bin ein Fan von gedruckten Büchern, aber die Pocket Edition ist praktisch, leicht und lässt sich einfach bedienen. Und die Optik stimmt auch.
Bester Schreibtipp: „Lass Deine Figuren handeln und nicht nur drüber reden oder nachdenken. Bring‘ sie in Gefahr!“. Der Tipp kommt von Sandra Lüpkes, und sie hatte Recht. Denk‘ ich jetzt immer dran, wenn meine Ermittler zu viel schwafeln…
Bedauerlichster Abschied: Nach dem Umzug von Oldenburg in die Region Hannover werde ich die Nordwest-Mädels der Mörderischen Schwestern leider nicht mehr so oft sehen.
Erfreulichste Ankunft: Auch in der Landeshauptstadt gibt es eine nette & engagierte Gruppe von Autorinnen, die nächstes Jahr einiges auf die Beine stellen möchte – zum Beispiel ein Krimifestival vom 3. bis 6. November.
Und 2011? Wird bestimmt genauso  bunt und vielseitig wie 2010!

Ich wünsche allen Lesern ein schönes Weihnachtsfest
und einen guten Start in ein gesundes &
aufregendes nächstes Jahr!

Kategorie: Allgemeines

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.